Tattoos und Piercings nur mit Termin

Wir tätowieren und piercen nur nach Termin. Tattoo-Termine könnt ihr nur persönlich bei uns im Studio vereinbaren, Piercing-Termine auch telefonisch. Für jede Tattoo-Terminvereinbarung muss eine Anzahlung geleistet werden, welche bei unentschuldigtem Fernbleiben verfällt und beim Tätowierer verbleibt für bereits geleistete Vorarbeiten. Ein unentschuldigtes Fernbleiben tritt dann in Kraft, wenn sich der Kunde nicht mindestens drei Werktage vor dem Termin bei uns meldet, um diesen zu verschieben oder abzusagen.
Bei einer frühzeitigen und fristgerechten Terminabsage oder -verschiebung wird die Anzahlung später wie gehabt mit dem Gesamtpreis der Tätowierung verrechnet.

Studio von Fluch & Segen Tattoo und Piercing Studio

Wir möchten, dass ihr euch bei Fluch & Segen wohlfühlt und haben uns bei der Gestaltung unseres Studios richtig ins Zeug gelegt. Am besten ihr kommt vorbei und macht euch selbst ein Bild. Bei uns findet ihr eine große Auswahl an Tattoo-Motiven aller Stilrichtungen sowie ein reichhaltiges Sortiment an Piercing-Schmuck.

Hygiene beim Tätowieren und Piercen

Ein sauberes und steriles Arbeiten ist für uns selbstverständlich, daher verwenden wir ausschließlich Einwegnadeln beim Tätowieren und Einwegkanülen beim Piercen. Darüber hinaus kommen bei uns nur Tätowier-Farben zum Einsatz, die den Vorgaben der Tätowier-Mittelverordnung entsprechen. Der verwendete Ersteinsatz beim Piercen ist selbstverständlich steril verschweißt. Ansonsten verwenden wir ausschließlich sterilisierte Instrumente und Einwegprodukte.

Darüber hinaus haben wir erfolgreich an Seminaren gemäß der Infektionshygieneverordnung teilgenommen. Unser Autoklav wird halbjährlich vom unabhängigen Institut für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle GbR geprüft.

Tattoo-Artist Sascha ist außerdem Mitglied im Verein Deutsche Organisierte Tätowierer ( D.O.T.) e.V. , den United European Tattoo Artists (U.E.T.A.) e.V. und dem Bundesverband Tattoo e.V.

Oft gestellte Tattoo-Fragen

Es gibt viel, was man zum Thema Tattoo und Piercing sagen kann. Am besten kommt ihr einfach bei uns im Studio vorbei, wo wir euch gern Rede und Antwort stehen. Einige typische Fragen beantworten wir hier schon einmal:

Wie viel kostet eine Tätowierung?

Der Preis einer Tätowierung hängt vom Motiv sowie dessen Umfang und Aufwand ab. Voraussetzung für eine Preisabsprache ist immer ein persönliches Gespräch, in dem über das Motiv und die Vorstellungen gesprochen wird.  Wenn alle Faktoren wie Größe, ungefährer Zeitaufwand, Farbe, Körperstelle und Art der Tätowierung klar sind, können wir einen ungefähren Preis nennen. Der letztendliche Preis richtet sich nach dem zeitlichen Arbeitsaufwand beim Tätowieren.

Wie muss ich mich vorbereiten auf meinen Termin?

Eigentlich brauchst du nichts weiter zu tun, als ausgeschlafen und entspannt – und natürlich geduscht – zu deinem Termin zu kommen. Auf keinen Fall solltest du gehetzt und ohne etwas im Magen im Studio erscheinen, da letzteres zu Kreislaufproblemen führen kann. Also noch einmal eine Stunde vor dem Termin satt essen.

Tut tätowieren weh?

Das kann man allgemein mit „Ja, es tut weh!“ beantworten. Wie sehr, hängt jedoch vor allem vom individuellen Schmerzempfinden der jeweiligen Person und der zu tätowierenden Körperstelle ab.

Darf ich vor meinem Termin Alkohol trinken?

Nein! Wir tätowieren grundsätzlich keine Leute, die sich kurz vor ihrem Termin mit Alkohol, Drogen oder anderen Giften betäubt haben.

Kann ich mit dem neuen Tattoo direkt in den Urlaub fahren?

Plane deinen Termin nicht kurz vor einem Urlaub, wenn du in Regionen fährst, wo dein Tattoo großer Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist oder du baden möchtest – beides ist für die ersten drei bis vier Wochen nach dem Stechen tabu. Gleiches gilt für Besuche im Solarium.

Wie lange dauert es, bis meine frische Tätowierung verheilt ist?

Das ist von Hauttyp zu Hauttyp unterschiedlich, man kann die Frage aber allgemein mit 4 bis 21 Tage beantworten. Wer sich an die Pflegehinweise seines Tätowierers hält, kann davon ausgehen, dass sein frisch gestochenes Bild sauber und schnell verheilt. Man sollte den Rat zur Pflege nie unterschätzen und sich wirklich daran halten, weil man nicht nur sich, sondern auch seinem Tätowierer einen Gefallen damit macht, wenn das Bild sauber abheilt. Man kann zwar alles noch einmal nachstechen, aber es ist natürlich für alle Parteien besser, wenn das nicht mehr nötig ist.
Also man kann sagen: Eine gute Pflege ist die „halbe Miete“ für eine gute Tätowierung.

:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok